Komodo

Warum Warane?

Welcome to Flores. Wir haben Einiges vor. Visum verlängern, Warane streicheln, Schnorcheln und Tauchen und uns auf die florensischen Bergetappen vorbereiten.

Die Überfahrt von Sumbawa nach Flores war wie immer ein entschleunigendes Ereignis. Die nächste Erkenntnis ist, dort wo Taucher sind, gibt’s Pizza und Burger. Wir futtern uns Reserven an.
Ein Visum in Indonesien zu verlängern wird zu einem tagesfüllenden Programm. Ein Indonesier muss für uns ein Formular unterschreiben, dass er alle Verantwortung für uns übernimmt. Gegen Bares finden wir einen. Dann heisst es 3 Werktage warten…. Also müssen wir, wohl oder übel, ein paar Tage hier verbringen…

Wir besuchen die sagenumwobenen Komodowarane, die erstaunlich gelangweilt vor der Küche der Rangerstation warten. Nix mit wilden Tieren, die extra für uns mal eine Kuh auffressen.
Die Tauch- und Schnorcheltage sind schon spannender. Riesige Rochen schweben an uns vorbei. Beim Tauchen ist es möglich, auf dem Boden zu knien, dann schweben die Tiere bis auf einen halben Meter an einen heran. Grosse (bis zu vier Meter Spannweite) und elegante Wesen aus einer anderen Welt.

Und wir warten weiter auf das Visum. Eine Höhle in der Nähe, viele Cappucini und Strand machen das Warten erträglich ;-). Die Vorfreude aufs Weiterradeln steigt. Am Ende der Zeit in Labuan Bajo kennt fast jeder die radelnden Spinner.

13 Comments

  1. …übrigens: Sagenumwoben, nicht umwogen. Keine Ursache, ich helfe gerne.
    Die Vorstellung von Cappuccinos am Strand beherrscht meinen Morgen.

      1. Soso, Cappuccini – voll in die Falle getappt!!! >D
        Ich verweise an der Stelle auf Deutschlands führenden Sprachhygieniker, Bastian Sick.

  2. hallo ihr, starke fotos, ihr müsst die echsen intensiv provozieren!!! hats geklappt mit dem visum? wohin gehts jetzt? wir verfolgen alles ganz genau, sind grad aus guadeloupe zurück… lg von kathi+joris+matthias

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Loading...