Singapur & Seoul

Mit drei Tagen Zwischenstopp in Singapur geht es nach Seoul. Beide Städte sind wie ein Blick in die Zukunft. Sind bestens organisiert, alles steht voller Wolkenkratzer und Shopping Malls und es gibt ein super Bahnnetz, welches im 5-Minuten-Takt die Massen befördert. Und es gibt Museen und Kunstausstellungen 🙂

Singapur

Hier, in unmittelbarer Nähe zum Äquator ist es noch tropisch, jeder spricht Englisch und – endlich – wir werden ignoriert. Durch Zufall wird das Hostel von zwei Fahrradenthusiasten betrieben. Der eine ist selbst schon von Finnland nach Singapur geradelt. Dort treffen wir gleich noch die Methusala des Radfahrens: Leana aus Südafrika, die seit neun Jahren um die Welt radelt – wir machen also eher so einen kleinen Wochenenendausflug 😉

Seoul

Hier ist es frühlingshaft (kühl). Und es gibt super leckeres Essen. Daher gleich auch noch ein paar Bilder dazu. Von hier starten wir bald Richtung Ostküste. Die (militärisch gesicherte) Grenze zum Norden sparen wir uns (nur mit fünf Tagen Anmeldung im Voraus möglich…).

2 Comments

  1. Die Bilder erinnern mich sehr an Peking. Was habt Ihr da im Museum fotografiert? Liebe Grüße aus dem immer noch kalten Norddeutschland.

  2. Im Museum gab’s einen Stempel aus dem 14Jh. zu sehen. Damit wurde Gutenberg in den Schatten gestellt!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Loading...